VERSANDKOSTENFREI ab 19 €
HOHE QUALITÄT
FACHHANDEL AUS BONN
 

Septum Piercing Shop

Riesenauswahl: hunderte Septum Piercings zu Top-Preisen ab 1,49 € im Onlineshop PiercingXXL kaufen. In unserem Ratgeber erfährst du außerdem alles zu Pflege, Stechen und Heilung.

Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 17
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kette Septum Clicker
Kette Septum Clicker
4,99 € * ab 4,49 € *
Zum Produkt
1 von 17

Septum Piercings

Das Septum Piercing gehört zu einer der beliebtesten Nasenpiercing Arten überhaupt. Das Septum sitzt zentral im Gesicht und betont so die Gesichtszüge des Trägers. Diese Variante des Nasenpiercings hat ihren Ursprung in den Kulturen diverser Stammesvölker und hat gerade in den letzten Jahren an Popularität in den westlichen Ländern gewonnen. So ist das Septum bis heute ein gefragter Körperschmuck, der von Frauen sowie von Männern gern getragen wird. Alle wissenswerten Infos zum Thema Septum erfährst Du in diesem Ratgeber.

Septum Piercingschmuck

Es gibt eine unendlich große Auswahl an Septum Piercingschmuck in diversen Farben und Formen, die dein Gesicht verschönern können. Dabei ist gerade metallfarbiger Septum Schmuck (Gold, Roségold oder Silber) besonders gefragt. Mit dieser Vielfalt an Schmuck Varianten in unserem Onlineshop können verschiedene Looks kreiert werden. So sorgen offene Ringe mit Kugeln (Hufeisen), Curved Barbells und schlichte Segmentringe für eine dezente Verschönerung des Gesichts, während auffallend verzierte Segment Clicker mit Zirkonia oder Opal Steinen das Piercing zu einem Hingucker machen. So bietet der Septum Schmuck in unserem Shop jedem Geschmack den passenden Schmuck.

Die einzelnen Schmuckvarianten haben außerdem verschiedene Vorteile. Segment Clicker sind durch das Scharnier besonders leicht einzusetzen und sitzen perfekt in der Nase. Dabei können die Scharnier Teile sowohl rund als auch gerade sein. Welche Scharnier Art am bequemsten für dein Septum ist, hängt dabei von der Anatomie deiner Nase ab. Beide Clicker Varianten sind in unserem Sortiment in vielen Designs und Stilrichtungen vorhanden. Filigrane Septum Clicker mit glitzernden Steinen im Vintage Stil sind hier nur ein Beispiel unseres großen Angebotes. Septum Nasenringe wie CBR Ringe, Segmentringe und Hufeisen sind die bekannteste Variante des Septum Schmucks und besonders beliebt aufgrund des schlichten Looks. Auch Curved Barbells tragen zu einem besonders schlichten Stil bei.

Der große Vorteil an einem Septum Piercing besteht ohne Zweifel darin, dass der Schmuck bei unpassenden Lebenssituationen (z.B. im Job) einfach hochgeklappt und so in der Nase versteckt werden kann. Dies funktioniert bei der Verwendung von Hufeisen und Retainern als Schmuck. Dabei bestehen die Retainer nicht nur wie sonst üblich aus durchsichtigen Materialien wie PTFE, sondern auch aus Metallen wie Chirurgenstahl und Titan.

Der Septum Schmuck kann aus verschiedenen Materialien angefertigt sein. Titan ist als nickelfreies Material für Allergiker und als Erstschmuck besonders geeignet. Septum Piercingschmuck aus Chirurgenstahl ist preiswert und besonders langlebig. Außerdem rostet dieses Material nicht und auch Verfärbungen des Schmucks sind hier nicht möglich. Gerade Ringe in diesen beiden Materialien sind aufgrund des Silber Looks sehr gefragt. Goldene Septumpiercings aus 14 Karat Gold sind besonders hochwertig und edel, weshalb sie ebenfalls sehr beliebt sind.

Mit unserem Fake Septum Schmuck in ausgefallenen Designs kannst Du den Look eines Septums flexibel tragen, ohne das Septum zu durchstechen. Die vielfältige Auswahl an Fake Septums in unserem Shop bietet Dir die Möglichkeit das Aussehen eines Septums an deiner Nase zu testen. Fake Septum Piercings sind in verschiedenen Varianten erhältlich. Von magnetischen Hufeisen bis hin zu bunt verzierten und klemmbaren Fake Ringen, gibt es eine Vielzahl an Schmuck zum Experimentieren.

Septum stechen

Das Septumpiercing wird durch das dünne Bindegewebe unterhalb der Nasenscheidewand gestochen. Aus diesem Grund ist das Septum das einzige Nasenpiercing, das nicht durch Knorpelgewebe gepierct wird. Folglich verspürt man bei diesem Piercing auch nur wenig Schmerzen, vorausgesetzt der sogenannte „Sweet Spot“ wird getroffen. Dieser befindet sich vorne zwischen der Nasenspitze und dem Knorpelgewebe innerhalb der Nase. Allerdings besitzt nicht jeder diesen Sweet Spot unter der Nasen Scheidewand, weshalb auch nicht jeder sich ein Septum piercen lassen kann. In diesem Fall sollte eventuell das Stechen eines anderen Nasenpiercings in Erwägung gezogen werden.

Das Stechen an sich sollte immer mit einer Nadel durchgeführt werden. Ein geschossenes Septum kann Gewebeschäden verursachen und für einen langsamen Heilprozess sorgen. Der Prozess des Stechens unterscheidet sich durch die Position des Septums ein wenig. Um den Sweet Spot zu treffen und ein schiefes Piercen zu verhindern, wird eine spezielle Klemmzange für das Stechen verwendet. Diese wird genau an das Häutchen zwischen Knorpel und Nasenspitze angesetzt und mithilfe einer sterilen Nadel durchstochen. Nicht selten wird beim Durchstechen des Septums zusätzlich auch eine Receiving Tube für mehr Stabilität benutzt.

In den meisten Fällen wird nach dem Stechen Schmuck im Durchmesser von 8 mm und mit einer Stabstärke von 1,6 mm eingesetzt. Dabei wird meistens ein Nasenring oder ein Hufeisen als Erstschmuck verwendet. Der offene Ring mit Kugeln ist hier besonders leicht für die Pflege. Jedoch werden auch Curved Barbells von einigen Piercern bevorzugt eingesetzt. Der Erstschmuck, egal in welcher Form, sollte hierbei aus einem hochwertigen Material wie Titan bestehen, um die Heilung zu unterstützen.

Die Preise für das Stechen eines Septums variieren von Studio zu Studio. In der Regel sollte man bei dieser Nasenpiercing Art etwa 50€ - 80€ einplanen.

Heilung und Pflege

Da das Septumpiercing durch das dünne Gewebe der Nasenscheidewand gestochen wird, verläuft die Heilung im Gegensatz zu Knorpelpiercings weitaus kürzer. Im Durchschnitt dauert die Heilung eines Septums etwa 4 bis 8 Wochen. Sollten bei der Heilung Komplikationen wie z.B. Entzündungen auftreten, kann sich die Dauer jedoch auch um etwa ein bis zwei Monate verlängern. Falls das Piercing versehentlich durch Knorpelgewebe statt durch das dünne Häutchen des Septums gestochen wurde, verlängert sich ebenfalls die Heilungsdauer.

Mit der richtigen Pflege können Piercing Komplikationen beim Septum vermieden werden. Reine Meerwassersprays eignen sich besonders gut für die Pflege eines Septums. Das Spray sollte zwei Mal täglich für die Reinigung der Wunde verwendet werden. Generell sollten in den ersten zwei bis drei Wochen nach dem Stechen einige Dinge vermieden werden. Dazu gehören Sauna-, Schwimmbad- und Solarienbesuche. Auf Sport sollte man in der ersten Zeit auch verzichten. Damit man mit dem neuen Schmuck nicht hängenbleibt, ist beim An- und Ausziehen ebenfalls Vorsicht geboten.

Der Stichkanal und der Schmuck sollten dabei möglichst wenig berührt werden. Bei jeder notwendigen Berührung (z.B. für die Reinigung) sollten die Hände gut desinfiziert sein. So wird das Eindringen von Keimen und Schmutz in die frische Wunde des Piercings verhindert.

Dehnen des Septums

Das Dehnen des Stichkanals wird vor allem von Männern bevorzugt durchgeführt. Denn Septum Schmuck in höheren Stabstärken tragen zu einem maskulineren Look bei. Aber auch Frauen, die auffälliger oder mehrere Schmuckstücke in ihrem Septum tragen wollen, weiten gern ihr Piercing.

Mithilfe von Dehnsicheln kann man das Septum besonders gut weiten. Durch die sichelartige Form geht dieser Expander als normaler Septum Schmuck durch. Zudem bietet diese Form für Septum Träger einen angenehmen Tragekomfort.

Bevor man mit dem Dehnen des Septums anfängt, sollte das Piercing vollständig verheilt sein. Dies verhindert das Auftreten von unnötigem Schmerz. Grundsätzlich ist es ratsam beim Dehnen des Septums in möglichst kleinen Millimeter Schritten vorzugehen und der Haut Zeit zu geben, um sich vom Weiten zu erholen.

Risiken

Die Infektionsgefahr besteht grundsätzlich bei dem Stechen jedes Piercings. So auch bei dem Septum. Eine regelmäßige Pflege sowie ausgiebige Hygiene Maßnahmen können dieses Risiko senken. Zusätzlich sollte das Stechen des Septums und die Heilphase nicht in der Erkältungssaison liegen, um keine Bakterien in die Piercing Wunde zu verschleppen. Allergiker sollten ebenfalls darauf achten, dass das Stechen in einem Zeitraum liegt, in dem die Allergien sich in Grenzen halten. Sollte sich das Septum trotzdem entzünden, ist das Aufsuchen des Piercers zu empfehlen.

Ein Risiko bei dem Septum ist die Möglichkeit, dass der Piercer nicht richtig durch das Bindegewebe sticht und den Sweet Spot nicht trifft. Sollte dabei versehentlich der Knorpel getroffen werden, kann das Stechen sehr schmerzhaft ausfallen. Dadurch wird auch die Infektionsgefahr erhöht. Daher sollte ein Septum nur von einem erfahrenen Piercer aus einem professionellen Piercing Studio gestochen werden.

Ein weiteres Problem, welches bei dem Septumpiercing vorkommen kann, ist die Bildung eines unangenehmen Geruchs. Verheilte Septum Stichkanäle bilden Talg und geben abgestorbene Hautpartikel ab. Falls diese nicht gründlich gereinigt werden, kann ein schlecht riechender Geruch an der Piercing Umgebung entstehen. Daher ist es ratsam, den Septum Schmuck täglich herauszunehmen und sowohl Schmuck als auch Stichkanal gründlich mit Wasser und milder Seife zu reinigen. So wird die Geruchbildung von vornherein verhindert.

Zuletzt angesehen